Raus aus dem Alltag - rein in die Natur...

Wir bieten Ihnen ein aktives Rahmenprogramm für Ihr Seminar.

Gehen Sie raus in die Natur und erfrischen Sie Körper, Geist und Seele.
Ein Nationalpark Ranger begleitet Ihre Gruppe in die wunderschöne Natur des international geschützten Nationalpark Kalkalpen.

Von Alm zu Alm am Hengstpaß (ca. 3 Stunden)

So vielfältig wie die wilden Wälder im Nationalpark Kalkalpen, so artenreich sind auch die bunten Almweiden am Hengstpaß.
Der gemütliche Rundwanderweg in der Pyhrn Priel Region zwischen den Gipfeln von Kampermauer und Haller Mauern führt zu den schönsten Plätzen und zu urigen Almhütten.

Schon vor Jahrhunderten wurden am "Proviantweg" über den Hengstpaß die Arbeiter am steirischen Erzberg mit Proviant versorgt und als Gegenleistung "Provianteisen" bei der Rückreise mitgeführt. Um die Zugtiere zu schonen, waren auf der ehemaligen Passstation bei der Egglalm Hengste bereitgestellt.

Auf den kräuterreichen Almen am Hengstpaß verbringen seit Jahrhunderten Kühe, Kälber und andere Nutztiere ihre Sommerfrische. Vielerorts werden Almweiden aufgrund des hohen Arbeitseinsatzes immer seltener. Im Nationalpark Kalkalpen sind diese naturnahen Kulturlandschaften Teil der Bewahrungszone. Sie werden traditionell bewirtschaftet, um ihren Artenreichtum zu erhalten.

Ausrüstung erforderlich: griffige Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung, Getränk für unterwegs.

Rangerpauschale pro Gruppe: € 150,-

Am Weg zur Waldwildnis (ca. 4-5 Stunden)

Wildnis zeigt, wie die Natur wirklich ist. Im Nationalpark Kalkalpen werden auf weiten Flächen natürliche Abläufe zugelassen, Stürme und Insekten beschleunigen die Walddynamik. Bäume dürfen alt werden, wie es der Lauf der Natur vorsieht. Der Mensch wird vom Gestalter zum staunenden Beobachter. In Begleitung eines Nationalpark Rangers gewinnen Sie Einblicke in die spannende Entwicklung eines "Urwaldes" von morgen.

Ausrüstung erforderlich: griffige Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung, Getränk für unterwegs.

Rangerpauschale pro Gruppe: € 220,-

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald (ca. 4 Stunden)

Bis zu einem halben Meter Pulverschnee kann man mit Schneeschuhen noch leicht überwinden, ein bisschen Kondition vorausgesetzt. Begleiten Sie einen Nationalpark Ranger durch die winterliche Bergwelt und auf tief verschneite Almen. Dabei entdecken Sie Tierspuren im Schnee und erfahren, wie Wildtiere und Pflanzen die kalte Jahreszeit überstehen.

Buchbar von Jänner bis Anfang März.
Dauer ca. 2-3 Stunden Gehzeit.

Ausrüstung erforderlich: Bergschuhe, warme Winterbekleidung, Proviant/Getränke für unterwegs, Ski- oder Teleskopstöcke und Gamaschen falls vorhanden.

Rangerpauschale pro Gruppe: € 190,- inkl. Schneeschuhe und Stöcke.

Gamsg'schichten (ca. 1,5 Stunden)

Mit dem Nationalpark Jäger wandern Sie je nach Schneelage im Tal oder Richtung Sengsengebirge. Er erzählt von der Entwicklung, Bedeutung und Biologie dieser einzigartigen Wildart. Mit etwas Glück können wir Gämsen aus der Ferne auch beobachten.

Ausrüstung erforderlich: griffige Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung.

Rangerpauschale pro Gruppe: € 150,-

Durch Höhlen zu verborgenen Wassern (ca. 2,5 Stunden)

Höhlentour
Höhlen sind ein Millionen Jahre altes Reich in ewiger Dunkelheit. Begleiten Sie einen ausgebildeten Höhlenführer in die faszinierende Unterwelt der Kalkalpen und entdecken Sie die geheimnisvolle Welt des Karstes. Die Kreidelucke ist eine Naturhöhle ohne Stege und Kunstlicht. Gerade das macht diese Tour zur erlebnisreichen Herausforderung! Trittsicherheit und Abenteuerlust vorausgesetzt.

Zeitraum:
15. Mai bis 30. September
Dauer: ca. 2 Stunden
Teilnehmer: maximal 20 Personen pro Gruppe
Ausrüstung erforderlich: Gummistiefel oder Bergschuhe erforderlich, warme Bekleidung,
Wechselkleidung (Hose, Socken, Schuhe, Handtuch)! 
Achtung: Abenteuertour - man wird nass!

Rangerpauschale pro Gruppe:
  € 220,- inkl. Helme und Stirnlampen.

Bärenriedlau (ca. 7 Stunden)

Vom herrschaftlichen Jagdgebiet zur Wildruhezone

Die kulturhistorisch interessante Jagdhütte "Bärenriedlau" wurde bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtet und bot Unterkunft für Viehhirten und Jäger. Aufwendig renoviert dient sie nun als Nationalpark Stützpunkt und kann im Rahmen der geführten Tour besichtigt werden. Herrliche Panoramablicke ins Windischgarstner Tal und auf die umliegende Bergwelt belohnen für die anspruchsvolle Wanderung.

Ausrüstung erforderlich: Bergschuhe, wetterfeste Kleidung, Regenschutz, Proviant/Getränk für unterwegs, Wanderstöcke, evt. Fernglas.

Gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich, reine Gehzeit ca. 4,5-5 Stunden.

Rangerpauschale pro Gruppe: € 220,-

Nationalpark Einblicke (ca. 2 Stunden)

In der Natur fällt es uns besonders leicht, aufmerksam zu sein für etwas Neues. Wir laden Sie herzlich ein, mit einem Nationalpark Ranger die Besonderheiten des Nationalpark Kalkalpen kennen zu lernen.

Diese Kurzführung findet am Hengstpaß bei Rosenau statt und dauert ca. 2 Stunden.

Eine Erweiterung dieser Kurzführung ist "am Weg zur Waldwildnis" Richtung WildnisCamp Holzgraben möglich (ganztages Tour).

Ausrüstung erforderlich: griffige Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung, Getränk für unterwegs.
Bei der Ganztagestour empfehlen wir zusätzlich eine Jause mitzunehmen.

Rangerpauschale pro Gruppe: € 150,-
Bei Erweiterung
"am Weg zur Waldwildnis" pro Gruppe € 220,-

Wetter
Villa Sonnwend National Park Lodge


Nationalpark O.ö. Kalkalpen Service GmbH

Villa Sonnwend
National Park Lodge
Mayrwinkl 80
4575 Roßleithen


Tel. 0043 7562 20 592
Fax 0043 7562 20 614

villa-sonnwend@kalkalpen.at


Villa Sonnwend National Park Lodge